Startseite

ZAHNARZT-FORUM.INFO
- DAS ORIGINAL

Mit mehr als 160.000 Beiträgen und rund 2.600 Mitgliedern - und täglich werden es mehr!

DAS DISKUSSIONS-FORUM ...

. . . dient dem Austausch unter Zahnärzten, über interessante Behandlungfälle, neue Techniken, Alltagsdinge der Praxisführung, Berufspolitik, etc.

KONS, PROTHETIK, ENDO, ABRECHNUNG, JOBBÖRSE, PRAXENMARKT ...

. . . noch nie war Kommunikation so einfach!

"NEVER PRACTISE ALONE AGAIN!"

Das ist das Motto von zahnarzt-forum.info - für Zahnärzte von Zahnärzten - Mitmachen unter "Forum-Anmeldung."

previous arrow
next arrow
Slider

Wir würden uns freuen, auch Sie in unsere Gemeinschaft aufnehmen zu dürfen! Die Mitgliedschaft ist kostenlos. 

Das "zahnarzt-forum.info" ist eine der größten online-Communities für Zahnärztinnen und Zahnärzte im deutschsprachigen Raum.

PerioTwist – eine Zukunft ohne Zahnseide!

Neues von Kickstarter: PerioTwist – eine Zukunft ohne Zahnseide!

Dr. Allan Coopersmith hat auf der Plattform Kickstarter sein neues Projekt vorgestellt.

Das neue Tool für die Zahnzwischenräume soll alle Probleme lösen, die Zahnseide, Zahnsticks und Co bisher nicht lösen konnten.

PerioTwist funktioniert ähnlich wie ein Korkenzieher. Erstmal in den Zahnzwischenraum eingebracht, soll durch kombinierte Dreh- und Zugbewegungen alles an Plaque entfernt werden. Einfache Handhabung sollen daher der Faulheit bei Zahnseide, durch deren komplizierter Anwendung entgegenwirken. Es scheint nur eine Größe für alle Zwischenräume zu geben, daher ist auch abzuwarten wie angenehm das Material für das Zahnfleisch ist.

Durch die Gewinde und Rotationsbewegung kann der Anwender selber Zahnpasta oder Medikamente in die Zahnzwischenräume einbringen. Bild Da ich gerne meinen Patienten CHX-Gel zur lokalen Applikation mitgebe, ist das natürlich eine absolute Arbeitserleichterung. Gerade Parodontitispatienten müssten von dieser Funktion sehr profitieren können.

Fazit: Es ist abzuwarten, wie angenehm und praktikabel sich das PerioTwist macht und ob es letztendlich überhaupt in Deutschland erhältlich sein wird.  

Quelle: www.zahnärzte-seehof.de

Tweet

Zugang über DocCheck

Neue Zugangsmöglichkeit für Zahnärzte zum Forum: Mit einem Aktivierungscode, den Sie über „DocCheck“ erhalten geht es jetzt besonders bequem. Alternativ können Sie sich auch wie bisher direkt über das Forum anmelden, mit einem „Zahnarzt-Nachweis“, http://zahnarzt-forum.info/registrierung

Mit DocCheck-Zugang können Sie sich auch hier anmelden und erhalten dann den Aktivierungs-Code:

 
Tweet

10 Jahre Zahnarzt-Forum.info

Es war ein trüber, nebliger Novembertag wie jeder andere auch. Und doch war der 3. November 2005 etwas ganz Besonderes: An diesem Tag loggte sich das zahnarzt-forum.info zum ersten Mal in das weltumspannende Computernetzwerk ein. Zunächst war nur eine Kommunikation zwischen den beiden Administratoren möglich, zwischen Dr. Frank Exner, ganz im Süden Deutschlands und Dr. Frank Leinenbach, ganz im Norden der Republik .

Kein Wunder, waren sie doch zu diesem Zeitpunkt noch die einzigen Mitglieder des neuen Mediums …

Dieser Zustand war jedoch nicht von langer Dauer. Rasch „sprach“ sich das neue Angebot virtuell in der Szene herum. Und in den kommenden Tagen sahen sich die Administratoren einem Ansturm von Zahnärzten gegenüber, die alle dabei sein wollten. Innerhalb der ersten vier Wochen waren so bereits 700 Kollegen angemeldet.

Übrigens, facebook ging gerade mal ein Jahr zuvor ans Netz. Auch wenn man dies in Europa erst viel später registrierte. Ein Vergleich zahnarzt-forum versus facebook, mit seinen heute über 1,5 Milliarden Usern ist natürlich nicht statthaft. Auch wenn man schon neidisch werden könnte … Nein, beim zahnarzt-forum.info steht und stand Qualität immer an erster Stelle. Quantität war nie unser Ziel. Aus diesem Grund wird beim zahnarzt-forum.info auch sorgsam darauf geachtet, dass ausschließlich Zahnärztinnen und Zahnärzte Zutritt erhalten. Nur so ist ein entspannter und fachlich hochstehender Austausch unter Kollegen möglich.

Dennoch ist für viele Kolleginnen und Kollegen mehr daraus geworden als nur eine reine Info-Plattform: Ein kleiner Blick aus den eigenen vier Praxiswänden hinaus, manchmal mit einem zwinkernden Auge, mit einem Scherz vereint, aber auch mit gelegentlichem Trost und Rat für den Kollegen oder die Kollegin am anderen Ende der Republik, in Österreich oder in der Schweiz – eben gemäß unserem Motto „never practice alone again!“.

Wir danken allen unseren Usern und wünschen zudem noch einen wohlverdienten besinnlichen Jahresausklang!

Das Administatoren-Team

Tweet

Zahnärzte leben gefährlich

Wer es schon immer ahnte – jetzt ist es amtlich, zumindest in Amerika: Der Job des Zahnarztes und seines medizinischen Fachpersonals ist einem besonders hohen gesundheitlichen Risiko ausgesetzt. Dentisten leben einer Studie zufolge gefährlicher als etwa Aufzugsmonteure, Bergbau-Maschinisten oder Thanatologen (Einbalsamierer in Bestattungsunternehmen) …

… Dies ergab zumindest eine großangelegte amerikanische Datenanalyse von 974 Berufsgruppen. Demnach rangieren Zahnärzte in Punkto Gesundheitsgefahren auf Rang eins – dicht gefolgt von Flugbegleitern, Anästhesisten und Veterinären.

Um ein Ranking der potentiell ungesündesten Jobs von Amerika aufzustellen, hat der „Business Insider“ die Daten einer großen Jobplattform (Occupational Information Network) einer aufwändigen Analyse unterzogen. Sechs Gesundheitsrisiken in 974 Berufsgruppen fanden hierbei besondere Beachtung: Die Potentielle Gefahrenlage durch Schadstoffstoffe, Ansteckung von Krankheiten, mögliche Strahlungsgefährdung, gefährliche Bedingungen, Risiken durch Verbrennungen und Verletzungen sowie die allgemeine Dauer des Sitzens bei der Ausübung eines Berufs.

Mehr über die Datenerhebung und die Ergebnisse des Berufe-Rankings erfahren Sie hier: http://uk.businessinsider.com/the-most-unhealthy-jobs-in-america-2015-11?r=US&IR=T

Tweet